Experimentieren verbindet.

Experimentierbaustelle für Grundschullehrkräfte

Zum vierten Mal laden die Chemieverbände Hessen zu Experimente3 ein – einer Veranstaltung für Grundschullehrkräfte und alle, die in der Betreuung an Grundschulen tätig sind.

Am Samstag, 30. September 2017, von 10 bis 16 Uhr erleben die Teilnehmer Spannendes und Inspirierendes für den Grundschulalltag. Im Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt  bietet ein ungewöhnliches Format frische und praxisnahe Impulse:

10 unterschiedliche Experimentierbaustellen nach Vorbild der Maker Garagen laden zum Tüfteln und Experimentieren ein und umfassen ein breites Spektrum an Themen aus Naturwissenschaften und Technik. Die Arbeitsplätze auf den einzelnen Baustellen werden vor Ort vergeben.

Experimentieren in der Grundschule dient nicht nur der Vermittlung von Fachkompetenzen. In einer Zeit, in der Lerngruppen immer heterogener werden, können Experimente fächerübergreifend auch zur Sprachförderung  und zur Stärkung sozialer Kompetenz eingesetzt werden. Auch andere Basiskompetenzen und überfachliche Kompetenzen lassen sich mit dieser Methode ausbauen.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des hessischen Kultusministers Prof. Dr. Alexander Lorz und wird von den Chemieverbänden Hessen ausgerichtet, dies sind der Landesverband Hessen des Verband der Chemischen Industrie (VCI) und der Arbeitgeberverband HessenChemie.

Das Experimentierprogramm wurde vom Frankfurter Unternehmen 3-up und dem Darmstädter Bildungsdienstleister two4science gemeinsam entwickelt.

 

Plakat Experimente hoch 3

 

 

weitere News

Datum: 
Donnerstag, 22. Juni, 2017
 

 

News

 
22.11.17

Weiterbildung Experiment Spritze

In heterogenen Lerngruppen gewinnt die Sprachförderung immer mehr an Bedeutung. Beim Experimentieren im Sachunterricht lassen sich nicht nur Fachkompetenzen und naturwissenschaftlichen Grundlagen vermitteln. Vielmehr bietet das gemeinsame Experimentieren ideale Sprachanlässe, stärkt soziale Kompetenzen und beeinflusst viele überfachliche Kompetenzen und Basiskompetenzen. Im Rahmen der Weiterbildung „die Spielregeln der Naturwissenschaften“ experimentierten 15 Grundschullehrerinnen gemeinsam und erhielten praktische Tipps für den Alltag in Sachen fächerübergreifender Sprachförderung.

11.10.17

Technik erleben

Im Rahmen des Projekts „TechnikErleben“ sammeln Schüler beim Experimentieren und Tüfteln erste Erfahrungen in der Berufswelt Elektro und Metall.

06.10.17

Experimente hoch drei

Die Chemieverbände Hessen boten bereits zum vierten Mal zusammen mit dem Hessischen Kultusministerium die Fortbildung für Lehrkräfte aus Grundschulen sowie Pädagoginnen und Pädagogen aus den Betreuungsbereichen an. 200 Grundschullehrkräfte experimentierten gemeinsam im Festsaal am Campus Westend der Goethe-Universität. Hessens Kultusminister Professor Dr. R. Alexander Lorz übernahm erneut die Schirmherrschaft.

05.07.17

Workshops Wasser

Wie wird Schmutzwasser wieder klar? Das erforschten Schülerinnen und Schüler der Nibelungenschule Biebesheim im Rahmen ihrer Projekttage im Mai und Juni 2017. Unterstützt wurde die Durchführung der Experimentiertage durch die Nalco Deutschland Manufacturing GmbH und Co. KG in Kooperation mit den Chemieverbänden Hessen.

28.06.17

Joblinge

Die Initiative Joblinge unterstützt Jugendliche mit schwierigen Startbedingungen beim Einstieg in Ausbildung und Beruf. Arbeitskräfte im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz MINT – sind gefragt. Bei der Berufswahl der Joblinge stehen MINT-Berufe bisher jedoch wenig im Fokus. Hier setzt das Projekt „Joblinge goes MINT“ an: Durch Hands-on Workshops sollen Joblinge drei verschiedene MINT-Welten kennenlernen – die Labor-Welt, die Elektronik-Welt und die Technik-Welt.

Sprachen

 
 

Krabbler Two4Science