Experimentieren verbindet.

20. Jubiläum der BASF Kids’ Labs - neue Experimente für Grundschulkinder und Familien

 

BASF Jubiläum Schülerlabore (Foto: BASF)

Foto: BASF

Wie von Zauberhand verwandeln einige Tropfen Orangensaft eine blaue Lösung in eine klare Flüssigkeit. Im BASF Kids’ Lab in Ludwigshafen experimentieren Kinder der Grundschule Römerberg-Berghausen. Sie erforschen in drei spannenden, chemischen Experimenten die Frage „Warum ist Obst und Gemüse bunt und gesund?“ Referendarin Vanessa Augustin - die während ihres Lehramtsstudiums selbst Schulklassen im Kids’ Lab als Mitarbeiterin von two4science betreute - beobachtet die Schülerinnen und Schüler dabei genau. Dabei gewinnt sie ganz neue Eindrücke im Vergleich zum Experimentieren mit ihrer eigenen Klasse im Schulunterricht, wo sie selbst den organisatorischen Rahmen bereitstellen muss.

Video zum 20. Jubiläum der BASF Schülerlabore 

Bereits seit zwei Jahrzehnten wecken die Schülerlabore der BASF Forschergeist bei Kindern und Jugendlichen. „Was vor 20 Jahren mit einer interaktiven Ausstellung zum Thema Chemie am Standort Ludwigshafen begann, hat sich zu einem globalen Erfolg entwickelt“, sagt Michael Heinz, Vorstandsmitglied der BASF und Standortleiter Ludwigshafen. „Wir haben die Schülerlabore kontinuierlich weiterentwickelt – und begeistern damit junge Menschen weltweit für Chemie. So leisten wir im Umfeld unserer Standorte einen wichtigen Beitrag zur Förderung von naturwissenschaftlicher Bildung.“

In den BASF-Schülerlaboren greifen Jahr für Jahr viele Tausend Schülerinnen und Schüler begeistert zu Pipette und Reagenzglas – 2016 hatten die Kids’ und Teens’ Labs am Standort Ludwigshafen rund 19.500 Besucher. Ende 2017 werden die BASF Kids’ Labs in über 40 Ländern vertreten sein. Mehr als 800.000 Kinder und Jugendliche haben sich seit 1997 weltweit in den Schülerlaboren als Jungforscher erprobt.

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums bietet BASF das neue Experimentierprogramm „Clever Foodies“ zum Thema Ernährung an. Als schlaue Feinschmecker erforschen Schülerinnen und Schüler von 8 bis 12 Jahren hier die Inhaltsstoffe von Obst und Gemüse und sind insbesondere den Vitaminen auf der Spur. „Auch unser Jubiläumsprogramm ermöglicht entdeckendes Lernen: Neben dem Spaß am Experimentieren vermitteln wir Wissen über Nahrungsmittel und deren Inhaltsstoffe und wollen Kinder für eine bewusste Ernährung sensibilisieren“, sagt Daniela Kalweit, Leiterin der externen Bildungsaktivitäten am Standort Ludwigshafen.

Auch für two4science ist 2017 ein Jubiläumsjahr. Seit zehn Jahren betreibt das Darmstädter Unternehmen die beiden BASF Kids' Labs für Grundschulklassen und für fünfte und sechste Klassen am BASF-Standort Ludwigshafen. In Kooperation mit dem Kids' Lab Competence Center entwickelte two4science die Experimentierprogramme „Wasser liebt Chemie“, „Keep cool!“ und „Clever Foodies“ für Kinder von 6 bis 12 Jahre, die weltweit in den Kids’ Labs des Chemiekonzerns umgesetzt werden.

Das Programm „Clever Foodies“ wird am BASF Standort Ludwigshafen inkl. einer Werkrundfahrt sowohl für Grundschulklassen der Jahrgangsstufe 3 und 4 als auch als Familienprogramm an den Erlebnis-Samstagen angeboten.

 

zum "Clever Foodies" Workshops für Grundschulklassen

zum Familienprogramm "Clever Foodies" im BASF Besucherzentrum

zum Experimentier-Tipp "Clever Foodies" für zuhause

 

weitere News

Datum: 
Mittwoch, 14. Juni, 2017
 

 

News

 
22.11.17

Weiterbildung Experiment Spritze

In heterogenen Lerngruppen gewinnt die Sprachförderung immer mehr an Bedeutung. Beim Experimentieren im Sachunterricht lassen sich nicht nur Fachkompetenzen und naturwissenschaftlichen Grundlagen vermitteln. Vielmehr bietet das gemeinsame Experimentieren ideale Sprachanlässe, stärkt soziale Kompetenzen und beeinflusst viele überfachliche Kompetenzen und Basiskompetenzen. Im Rahmen der Weiterbildung „die Spielregeln der Naturwissenschaften“ experimentierten 15 Grundschullehrerinnen gemeinsam und erhielten praktische Tipps für den Alltag in Sachen fächerübergreifender Sprachförderung.

11.10.17

Technik erleben

Im Rahmen des Projekts „TechnikErleben“ sammeln Schüler beim Experimentieren und Tüfteln erste Erfahrungen in der Berufswelt Elektro und Metall.

06.10.17

Experimente hoch drei

Die Chemieverbände Hessen boten bereits zum vierten Mal zusammen mit dem Hessischen Kultusministerium die Fortbildung für Lehrkräfte aus Grundschulen sowie Pädagoginnen und Pädagogen aus den Betreuungsbereichen an. 200 Grundschullehrkräfte experimentierten gemeinsam im Festsaal am Campus Westend der Goethe-Universität. Hessens Kultusminister Professor Dr. R. Alexander Lorz übernahm erneut die Schirmherrschaft.

05.07.17

Workshops Wasser

Wie wird Schmutzwasser wieder klar? Das erforschten Schülerinnen und Schüler der Nibelungenschule Biebesheim im Rahmen ihrer Projekttage im Mai und Juni 2017. Unterstützt wurde die Durchführung der Experimentiertage durch die Nalco Deutschland Manufacturing GmbH und Co. KG in Kooperation mit den Chemieverbänden Hessen.

28.06.17

Joblinge

Die Initiative Joblinge unterstützt Jugendliche mit schwierigen Startbedingungen beim Einstieg in Ausbildung und Beruf. Arbeitskräfte im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz MINT – sind gefragt. Bei der Berufswahl der Joblinge stehen MINT-Berufe bisher jedoch wenig im Fokus. Hier setzt das Projekt „Joblinge goes MINT“ an: Durch Hands-on Workshops sollen Joblinge drei verschiedene MINT-Welten kennenlernen – die Labor-Welt, die Elektronik-Welt und die Technik-Welt.

Sprachen

 
 

Krabbler Two4Science