Experimentieren verbindet.

Junge Klimaforscher in Eberstadt

Umweltdiplom

Über das Gas Kohlenstoffdioxid und seinen Einfluss auf unser Klima ist aktuell viel zu hören. Doch wie genau entsteht das Gas? In welchen Stoffen ist es gebunden? Diesen Fragen gingen zwölf Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klasse in der Eberstädter Werkstatt von two4science nach. Mit einfachen Experimenten und einem Sensor konnten sie nachweisen, wieviel Kohlenstoffdioxid in unserer Ausatemluft steckt oder beim Verbrennen einer einfachen Kerze entsteht. Neben diesen Kohlenstoffdioxid-Quellen sind aber vor allem die Orte interessant, an denen es gebunden ist: die sogenannten Senken. Auch das lässt sich im Versuch erkunden: Ein paar Tropfen Säure reichen und Kreide oder Muscheln schäumen eindrucksvoll auf – Kohlenstoffdioxid wird frei. „Dann ist ganz viel Kohlenstoffdioxid in unseren Gebirgen und in Muscheln gespeichert!“, stellte ein junger Forscher fest. Ein Sensor machte außerdem deutlich: Pflanzen sind in der Lage, das Gas mit Hilfe von Sonnenlicht in ihrer Biomasse zu fixieren.

Mit großer Begeisterung erforschten die Schüler anschließend, womit sich die Wissenschaft aktuell beschäftigt. Sie stellen fest: Wir sollten weniger Erdöl und Kohle verbrennen und stattdessen erneuerbare Energien, wie Windkraft oder Solarstrom, für die Stromerzeugung nutzen. Die gewonnene Energie könnte mit Hilfe chemischer Prozesse in Form von Wasserstoff gespeichert werden, der sich zum Beispiel als Treibstoff in einem Brennstoffzellen-Zug verwenden lässt.

Der Experimentierworkshop wurde im Rahmen des Darmstädter Umweltdiploms 2019 angeboten. Ein zweiter Workshop für junge Klimaforscher ist Anfang Juni geplant.

weitere Informationen zum Umweltdiplom

 

weitere News

Datum: 
Monday, 25. March, 2019
 

 

News

 
19.06.19

two4science beim Stadtradeln dabei - denn radeln verbindet

Anfang Mai kam von meiner Kollegin die Frage „wollen wir von two4science beim Stadtradeln Darmstadt mitmachen?“ Ohne zu überlegen sagte ich spontan zu. Für eine gute Sache kann man schon mal in die die Pedale treten.

28.05.19

Warum leuchten Textmarker? Kann man sich an Glühwürmchen verbrennen? Und woraus besteht eigentlich Sonnenschein? Diese und andere Phänomene erforschten neugierige Jungforscher sowie ihre Eltern mittels Vorführ- und Mitmachexperimenten an der Technischen Universität in Darmstadt am 15.12.2018. Jetzt steht die Mitmachvorlesung in vollem Umfang zum Anschauen im Internet bereit.

05.04.19

BoysDay

Pünktlich um 9 Uhr morgens stehen Vincent und Lukas vor der Werkstatttür von two4science. Die beiden haben sich bei uns für den Boys’ Day beworben und werden einen Vormittag lang mit mir an der Entwicklung neuer Experimente arbeiten.

02.04.19

Naturwissenschaften entdecken

Ein Zappelfisch, eine Schaumschlägerei und jede Menge Tintenzauber – ungewöhnliche Experimente mit Alltagsbezug stehen im Mittelpunkt von neuen Unterrichtsmaterialien für das Fach Naturwissenschaften – kurz NaWi – in 5. und 6. Klassen aller Schulformen. two4science hat die kostenlosen Materialien für den Fonds der Chemischen Industrie erstellt.

25.03.19

Umweltdiplom

Über das Gas Kohlenstoffdioxid und seinen Einfluss auf unser Klima ist aktuell viel zu hören. Doch wie genau entsteht das Gas? In welchen Stoffen ist es gebunden? Diesen Fragen gingen zwölf Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klasse in der Eberstädter Werkstatt von two4science nach.

 

Krabbler Two4Science