Experimentieren verbindet.

Lernlust – Experimentieren mit allen Sinnen

Impulsworkshop für 40-80 Personen, ca. 1,5 Stunden

Wie wird Lernen zur lebenslangen Lust? Das erleben die Teilnehmer dieses Workshops, indem sie die Geheimnisse von Rotkohlrezepten erkunden, in Babywindeln nach Hightech-Materialien fahnden oder eine außergewöhnliche Stoppuhr erfinden. In einer Reflexionsrunde tauschen die Forscherteams ihre Experimentier- und Lernerfahrungen aus. Teamwork und Spaß stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die unterhaltsame Vermittlung neuester Erkenntnisse der Neurobiologie zum Thema Lernen.

  • für Tagungen, Seminare oder Mitarbeiter- und Kundenveranstaltungen
  • zur Reflexion des eigenen Lernverhaltens und Anregung kreativer Denkprozesse
  • thematischer Bezug zu lebenslangem Lernen, Bildung, Gehinforschung
  • 5-6 unterschiedliche Experimente aus Naturwissenschaften und Technik
  • 1 Referent (Naturwissenschaftler), 1-3 Betreuer
  • Experimentierausstattung, Verbrauchsmaterial
  • optional: Give-aways mit Firmenbranding zum Weiterexperimentieren
 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

 

Foto Dr. Andrea Gruß

Dr. Andrea Gruß
Geschäftsführung
Telefon: +49 6151 8004610
gruss@two4science.de

open minds in der Presse

 

News

 
07.02.18

Spendenbaum two4science

Im Sinne der Nachhaltigkeit setzt sich two4science für die Lebens- und Luftqualität in Darmstadt ein: Das Unternehmen übernimmt in der Nähe seines Büros in Eberstadt im Rahmen der Baumspenden-Aktion die Patenschaft für eine Esche.

06.02.18

Forscherwerkstatt

Forscherspaß und Entdeckerfreude, das garantierte die Forscherwerkstatt im Bayer-Schülerlabor „Baylab“ in Leverkusen. An acht Forscherstationen experimentierten Erwachsene und Kinder im Rahmen des Baylab-Sonntags. Es herrschte reger Andrang, so dass keine Forscherkiste lange auf das nächste Team warten musste.

22.11.17

Weiterbildung Experiment Spritze

In heterogenen Lerngruppen gewinnt die Sprachförderung immer mehr an Bedeutung. Beim Experimentieren im Sachunterricht lassen sich nicht nur Fachkompetenzen und naturwissenschaftlichen Grundlagen vermitteln. Vielmehr bietet das gemeinsame Experimentieren ideale Sprachanlässe, stärkt soziale Kompetenzen und beeinflusst viele überfachliche Kompetenzen und Basiskompetenzen. Im Rahmen der Weiterbildung „die Spielregeln der Naturwissenschaften“ experimentierten 15 Grundschullehrerinnen gemeinsam und erhielten praktische Tipps für den Alltag in Sachen fächerübergreifender Sprachförderung.

11.10.17

Technik erleben

Im Rahmen des Projekts „TechnikErleben“ sammeln Schüler beim Experimentieren und Tüfteln erste Erfahrungen in der Berufswelt Elektro und Metall.

06.10.17

Experimente hoch drei

Die Chemieverbände Hessen boten bereits zum vierten Mal zusammen mit dem Hessischen Kultusministerium die Fortbildung für Lehrkräfte aus Grundschulen sowie Pädagoginnen und Pädagogen aus den Betreuungsbereichen an. 200 Grundschullehrkräfte experimentierten gemeinsam im Festsaal am Campus Westend der Goethe-Universität. Hessens Kultusminister Professor Dr. R. Alexander Lorz übernahm erneut die Schirmherrschaft.

 

Krabbler Two4Science